NWDV-Kalender

Die letzten LSD Ergebnisse

Spieltag 4: LSD - Crazy Steelers 2 19-1

Spieltag 04 wurde zwischen LSD und Crazy Steelers 2 in folgender Aufstellung gespielt:

Block 1
Einzel-Heim:   Einzel-Gast: Ergebnis
René Freund - Klaus Piro 1 - 2
Katja Faßbender - Florian Titze 2 - 1
Ralf Kreutz - Heinz Krollmann 2 - 0
Erwin Scheithauer - Sebastian Krollmann 2 - 0
Marion Junge - André Kantel 2 - 1
William Uelzmann - Pierre Kantel 2 - 0
Heinz Mühlenbach - Sonja Gedig 2 - 0
Heinz Schwarzer - Pierre Kantel 2 - 0
Doppel-Heim:   Doppel-Gast:      

Marion Junge

Olaf Esch

-

Klaus Piro

Pierre Kantel

2 - 1

William Uelzmann

Erwin Scheithauer

-

Florian Titze

Sonja Gedig

2 - 0
Block 2
Doppel-Heim:   Doppel-Gast: Ergebnis

Heinz Mühlenbach

Heinz Schwarzer

-

André Kantel

Pierre Kantel

2 - 0

Ralf Kreutz

Rene Freund

-

Sebastian Krollmann

Heinz Krollmann

2 - 0
Einzel-Heim:   Einzel-Gast:      
Katja Faßbender - Klaus Piro 2 - 0
William Uelzmann - Sonja Gedig 2 - 0
Heinz Mühlenbach - Sebastian Krollmann 2 - 0
Olaf Esch - Pierre Kantel 2 - 0
Marion Junge - Heinz Krollmann 2 - 0
Guido Westphal - Florian Titze 2 - 0
Ralf Kreutz - André Kantel 2 - 1
Heinz Schwarzer - Heinz Krollmann 2 - 1

 

 

 

 

William 14 und 18 Darts - Shortgame
Bubi 180 - Highscore
Mühli 108 - Highfinish
Cappo 120 - Highfinish

 

Hallo zusammen,

beim letzten Spiel dieses Jahr handelte es sich um ein Nachholspiel vom 4. Spieltag. Dieses Spiel und damit dieses Jahr endete mit einem Feuerwerk im positivsten Sinne des Wortes. Vor dem Spiel frotzelten wir noch, das wir mit einem 19-1 Sieg Tabellenführer werden könnten... Haha, alle mal kräftig gelacht und dann mal vorgenommen, dieses Spiel gegen die Crazy Steelers 2 einfach mal zu gewinnen.

Es ging auch nicht so verlockend los, Rene spielte ziemlich gut, holte sich auch den ersten Satz musste sich aber dann unglücklich den anderen beiden Sätzen geschlagen geben. Was zu diesem Zeitpunkt keiner ahnte, diese eine Niederlage war zugleich der einzige Rückstand und auch der Ehrenpunkt. Was dann folgte habe ich noch nie erlebt.

Unser Geburtstagskind Katja bezwang Ihren Kontrahenten mit 2-1 Cappo und Erwin meisterten Ihre Spiele zu Null bevor Marion wieder einen Satz abgab und „nur“ 2-1 gewann.

Dann kam William, er Siegte 2-0..... nur 2-0  ??? Nein, er legte auch noch was oben drauf, einen 14er und einen 18er spielte er und sein Kontrahent mutmaßte, das William ja gar nicht in diese Liga gehöre.... warum ? Er spielt sehr gut und soll das auch zeigen, das tat er sehr eindrucksvoll.

Die Heinzelmännchen am Schluß der Einzel ließen dann auch nichts anbrennen und siegten jeweils mit 2-0. Ich bin nun nicht mehr so sicher wann die anderen Bestleistungen fielen, auf jeden Fall lege Heinzelmännchen Bubi einen 180er hin und Heinzelmännchen Mühli wartete mit einem 108er Highfinish auf. Das sollte es aber noch nicht gewesen sein.

Rene wurde langsam nervös... :-)

Die Doppel standen an, Marion und meine Wenigkeit und Erwin mit William waren an der Reihe. Bei Marion und mir standen die Zeichen ganz klar auf Niederlage, aber das lassen wir uns nicht so einfach gefallen und bogen das Spiel um zu einem 2-1 Sieg. Erwin und William brachten Ihr Spiel wie erwartet mit 2-0 nach Hause.

Es folgte die kurze Futterpause in der die Mannschaft für den 2. Block aufzustellen war. Ich habe nach Absprache dann Guido und mich ein und Rene und Erwin ausgewechselt für die Einzel, die Doppel standen fest, mit den Heinzelmännchen und Cappo und Rene. Letztere hatten am letzten Spieltag ausgesetzt und somit war es klar, das sie wieder Ihre Doppelstärke unter Beweis stellen konnten/sollten. Beide Doppel gingen mit 2-0 an LSD was gleichzeitig den Sieg bedeutete. Es stand.....11-1. Wir schauten uns an und sagten uns.... Ok, den Sieg haben wir, dann lass uns mal versuchen auch den Rest zu schaffen, vielleicht schaffen wir ja das vermeintlich unmögliche... Es folgten 2-0 Siege von Katja, William, Mühli, meiner Wenigkeit, Marion und Guido.

Rene war Leichenblass.....

17-1.... es waren noch Cappo und Bubi an der Reihe, ich machte mir bei Bubi weniger sorgen, aber Cappo war zur zeit etwas unsicher in seinen Spielen, aber er brachte sein Spiel mit 2-1 nach Hause und legte noch ein 120er Highfinish drauf. Nun lag es an Bubi die Sensation und somit den Sprung an die Tabellenspitze klarzumachen. Er hatte Mühe, aber er hats geschafft.

LSD siegt unglaublicher Weise mit sage und schreibe 19-1 und 39-7 Sätzen gegen eine Mannschaft der Crazy Steelers 2 die weiß Gott nicht so schlecht waren, wie es das Ergebnis vermutet, aber heute lief bei uns alles positive zusammen.

Nun winken wir vom Platz an der Sonne und müssen uns den kommenden Begegnungen als gejagte Mannschaft stellen.

Ich möchte mich hier an dieser Stelle bei Melanie bedanken, die den Schreibkram für mich wunderbar erledigt hat, Vielen Dank, das darfst Du gerne weitermachen :-)

Allen Lesern der kleinen und ich hoffe kurzweiligen Berichte, die ich hier so verfasse wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest, wie auch immer sie die Zeit verbringen mögen und einen guten Rutsch ins Jahr 2013. Für uns, geht es Ligatechnisch bereits am 05.01.2013 beim Dart Team Köln 2 weiter. bis dahin ....

machts Gut :-)

Euer Ö

Spieltag 7: LSD - Ratinger Dartclub "EE" 13-7

Spieltag 07 wurde zwischen LSD und Ratinger Dart Club "EE" in folgender Aufstellung gespielt:

Block 1
Einzel-Heim:   Einzel-Gast: Ergebnis
René Freund - Torsten Hitschke 2 - 0
William Uelzmann - Jens Arians 2 - 0
Katja Faßbender - Alexander Sprinker 0 - 2
Markus Bonfico - Jürgen Soroka 0 - 2
Marion Junge - Christian Wiesner 0 - 2
Ralf Kreutz - Jan Regenbogen 1 - 2
Heinz Schwarzer - Lars Rümenapp 2 - 1
Heinz Mühlenbach - Gela Sprünker 2 - 0
Doppel-Heim:   Doppel-Gast:      

Marion Junge

Olaf Esch

-

Katja Fabian

Gela Sprünker

2 - 1

Heinz Schwarzer

Heinz Mühlenbach

-

Gerhard Frese

Christian Wiesner

2 - 0
Block 2
Doppel-Heim:   Doppel-Gast: Ergebnis

William Uelzmann

Erwin Scheithauser

-

Christian Wiesner

Michael Jäeger

2 - 0

Heinz Schwarzer

Heinz Mühlenbach

-

Jürgen Soroka

Alexander Sprünker

2 - 0
Einzel-Heim:   Einzel-Gast:      
Rene Freund - Alexander Sprünker 1 - 2
Guido Westphal - Jan Regenbogen 2 - 0
Heinz Schwarzer - Christian Wiesner 2 - 0
Heinz Mühlenbach - Michael Jäger 2 - 1
William Uelzmann - Torsten Hitschke 2 - 1
Olaf Esch - Jürgen Soroka 0 - 2
Erwin Scheithauer - Jens Arians 2 - 1
Ralf Kreutz - Lars Rünenapp 1 - 2

 

18 Darts: William Uelzmann

Hallo zusammen,

das Heimspiel am Wochenende war eine Begegnung zwischen dem 4. und 1. der Liga. Das erste Mal in dieser Saison waren wir mit der kompletten Mannschaftsstärke vertreten. Incl unserem Neuzugang William Uelzmann. Insgesamt könnte man es mit William und die Heinz(elmännchen) zusammenfassen, aber der Reihe nach.
Auf Grund meiner schlechten Leistungen der letzten Wochen habe ich das auch begrüßt und konnte aufstellungstechnisch aus dem Vollen schöpfen. Mit mir pausierten im Ersten Einzelblock auch Guido und Erwin, so das ich die o.a. Truppe ins rennen schickte. Rene und William gewannen die beiden Auftaktspiele und es stand schon mal fest, das wir hier durchaus etwas holen können, gegen eine ehemalige Regionalligamannschaft.
Leider verloren anschließend in Reihe Katja, Markus, Marion und Cappo Ihre Einzel, so dass wir 2-4 in Rückstand gerieten. Die Heinzelmännchen egalisierten vor den kommenden Doppel den Spielstand wieder und wir gingen in die abschließenden Doppel im ersten Block.
Das Doppel Heinz und Heinz hatte sich bewährt, aber mit meinem Doppel mit Marion bin ich da schon ein kleines Risiko eingegangen, weniger wegen Marion vielmehr wegen meiner Leistungen.... Es sollte jedoch, wenn auch knapp reichen. Erwartungsgemäß gewannen auch die Heinzelmännchen Ihr Doppel.

Wir führen nach dem ersten Block 6-4 ...... "Hey, heute kann was gehen...." Dachte ich mir und machte mir Gedanken wie wir das vielleicht über die Bühne bringen können. wir brauchen noch 5 Punkte und ich warf mein Vorhaben nach Rücksprache mit unserem etatmäßigen TC Elke, die uns heute mal besuchen kam, über Bord jeden im Doppel spielen zu lassen (ging bei 11 Leuten eh nicht).

Also, die Heinzelmännchen noch mal ins rennen schicken und William mit Erwin aufsetzen. Erwin spielte die letzten Spiele unscheinbar, aber sehr erfolgreich. Dann, so unser Plan, stellten wir Rene und Guido auf um den stärksten an diesem Tag, den Heinzelmännchen und William eine Pause zu gönnen. Erwartet habe ich persönlich von beiden nichts. Meine Rechnung war eher : Beide Doppel gewinnen, dann noch die Heinzelmännchen und William ihre Einzel und dann hätten wir die 11 Punkte zum Sieg.

Rene schaute mich grinsend an, als ich ihm sagte das er und Cappo heute mal kein Doppel spielen, weil ich die Chance nutzen wollte die stärksten am heutigen Tage spielen zu lassen um den derzeitigen Tabellenführer heute evtl zu schlagen. Rene meinte mit einem grinsen nur "Wenn deine Rechnung aufgeht, haste alles richtig gemacht, wenn nicht, lauf Dich warm ...." !

Die Doppel gingen wie von mir erhofft recht souverän an LSD. Nun Guido und Rene. Rene prophezeite mir, dass er 2-0 gewinnen würde, weil ich ja nichts erwarte.... Ich meinte nur "Wenn Du 2-0 gewinnst, sind dir 2 Alt sicher...." "ALT ????????" antwortete Rene.... "Gut gut, von mir aus auch das Reagenzglasaufbereitungswasser"entgegnete ich lächelnd. Es sollte für Rene jedoch nur zu einem 1-2 reichen. Überraschend sicher spielte jedoch Guido mit genügend Wut im Bauch seinen Stiefel runter und gewann 2-0 wobei sich die Wut im Bauch nicht auf seine "Ergänzungsspielersituation" an diesem Tage bezog, hüllen wir den Mantel des Schweigens über den Grund....

Es fehlten also noch 2 Siege zum Sieg und nun kamen meine 3 "erwarteten" Gewinner ans Board. Nachdem die Heinzelmännchen Ihre Spiele mehr oder weniger sicher gewannen, hatten wir den Sieg in der Tasche bevor William an Oche musste. Ich spielte parallel zwar gar nicht soo schlecht wie gedacht, aber nicht erfolgreich genug um Jürgen Soroka zu schlagen.

Unser Iceman schmolz im ersten Satz etwas dahin, den er dann auch prompt abgab, aber das wollte er so nicht auf sich sitzen lassen und haute seinem Kontrahenten im 2. Satz einen 18-Darter um die Ohren zum Satzausgleich. Den  3. Satz holte er sich dann auch wieder und so ging meine Rechnung voll und ganz auf. Die beiden Doppel gewonnen incl. der geplanten Einzel. Hinzu kam noch der Bonus von Guido und später noch Erwin, die das Ergebnis dann auf 13-7 für LSD schraubten.

Alles richtig gemacht und ich musste mich also auch nicht "Warmlaufen" :-)

Ich möchte mich an dieser Stelle auch noch mal bei der gesamten Mannschaft und insbesondere bei denen bedanken, die ich "draußen" gelassen habe. Es macht durchaus Spaß ein TC von einer erfolgreichen Mannschaft zu sein, wenn man dann aber auch von den Spielern, die man nicht eingesetzt hat, weil man andere an diesem Tag für stärker befunden hat, gesagt bekommt "Haste gut gemacht, hast alles Richtig gemacht..:" dann ist das einfach nur Klasse. Vielen Dank :-)

Das nächste und letzte Spiel dieses Jahr ist am 15.12.2012 gegen die Crazy Steelers 2. Bis dahin, bleibt Gesund und Munter und denkt immer dran, das ist unsere Freizeit, in der wollen alle Spaß haben.

Euer Ö

Spieltag 5: Tomburg Dart Team Meckenheim - LSD 11-9

Spieltag 05 wurde zwischen Tomburg Dart Team Meckenheim und LSD in folgender Aufstellung gespielt:

Block 1
Einzel-Heim:   Einzel-Gast: Ergebnis
Winfried Horst - René Freund 0 - 2
Peter Heinen - Guido Westphal 2 - 0
Detlef Trog - Markus Bonfico 2 - 0
Georg Jansen - Erwin Scheithauer 1 - 2
Alexandra Krämer - Ralf Kreutz 0 - 2
Manfred Schiefbahn - Olaf Esch 2 - 1
Jörg Wilms - Marion Junge 2 - 1
Sascha Schmitz - Heinz Schwarzer 0 - 2
Doppel-Heim:   Doppel-Gast:      

Bernd Krämer

Hans-Theo Schmickler

-

René Freund

Ralf Kreutz

 

0

-

 

2

Tanja Holst

Ruth Trog

-

Marion Junge

Olaf Esch

 

0

-

 

2

Block 2
Doppel-Heim:   Doppel-Gast: Ergebnis

Winfried Horst

Jörg Willms

-

Markus Bonfico

Erwin Scheithauer

 

2

-

 

1

Detlef Trog

Georg Jansen

-

Heinz Schwarzer

Guido Westphal

 

2

-

 

0

Einzel-Heim:   Einzel-Gast:      
Bernd Krämer - Marion Junge 2 - 0
Georg Jansen - Olaf Esch 2 - 1
Detlef Trog - René Freund 2 - 0
Robert Jansen - Guido Westphal 0 - 2
Jörg Willms - Markus Bonfico 2 - 1
Manfred Schiefbahn - Ralf Kreutz 2 - 1
Peter Heinen - Erwin Scheithauer 0 - 2
Winfried Holst - Heinz Schwarzer 0 - 2

 

Spieltag 3: SDC Gummersbach - LSD 7-13

Spieltag 03 wurde zwischen 1. SDC Gummersbach und LSD in folgender Aufstellung gespielt:

Block 1
Einzel-Heim:   Einzel-Gast: Ergebnis
Sandra Martin - Markus Bonfico 2 - 1
Fabian Eisenhuth - Heinz Schwarzer 0 - 2
Holger Wessolowski - Erwin Scheithauer 2 - 1
Jürgen Martin - Guido Westphal 0 - 2
Florian Radermacher - Katja Faßbender 0 - 2
Fabian Eisenhuth - Heinz Mühlenbach 2 - 0
Thomas Wessolowski - Olaf Esch 0 - 2
Peter Radermacher - Ralf Kreutz 1 - 2
Doppel-Heim:   Doppel-Gast:      

Holger Wessolowski

Sandra Martin

-

Guido Westphal

Heinz Schwarzer

 

1

-

 

2

Thomas Wessolowski

Dirk Renneberg

-

Erwin Scheithauer

Heinz Mühlenbach

 

0

-

 

2

Block 2
Doppel-Heim:   Doppel-Gast: Ergebnis

Dirk Renneberg

Fabian Radermacher

-

Markus Bonfico

Olaf Esch

 

1

-

 

2

Peter Radermacher

Jürgen Martin

-

Ralf Kreutz

Katja Faßbender

 

1

-

 

2

Einzel-Heim:   Einzel-Gast:      
Holger Wessolowski - Heinz Schwarzer 0 - 2
Thomas Wessolowski - Guido Westphal 2 - 1
Florian Radermacher - Erwin Scheithauer 0 - 2
Dirk Renneberg - Heinz Mühlenbach 2 - 1
Peter Radermacher - Markus Bonfico 2 - 0
Jürgen Martin - Katja Faßbender 0 - 2
Sandra Martin - Ralf Kreutz 1 - 2
Fabian Eisenhuth - Olaf Esch 2 - 1

 

Highscore (180): Olaf Esch

Hallo liebe Leser :-)

unser 2. Besuch in Gummersbach, der fahrtechnisch deutlich anspruchsvoller war als die Navigation vom letzten Jahr, nun wussten wir ja alle vom Gartencenter :-)

Zum ersten Mal dabei in dieser Saison war unsere liebe Katja, es sollte für sie ein grandioser Tag werden, trotz anfänglicher enormer Anspannung. Aber der Reihe nach. Essenstechnisch war es toll geregelt, es gab Wurst mit Toast  und das von Anfang an, der, der Zeit und hunger hatte konnte sich bedienen, eigentlich eine prima Lösung.

Markus und Erwin verweigerten einen Sieg, wo hingegen Bubi und Guido Ihre Spiele gewannen. (Dieser Heinz Schwarzer wird mir langsam unheimlich, der verliert ja gar nix mehr)... Ablösesumme nicht unter einer höheren 6 stelligen Euro-Summe, falls hier Scouts zuschauen :-D

Es folgte das erste Steeldart-Ligaspiel von Katja. Man konnte Ihr Ihre Nervosität schon ansehen und so zitterten sich die ersten Darts auch ins Board, es brauchte aber nicht lange bis sie Ihre gewohnte Sicherheit fand, die sie ja auch im E-Dart auszeichnet. Nach 2 blitzsauberen Sätzen war es dann soweit, Feuertaufe mit Bravour bestanden, meine Gratulation !
Völlig durcheinander aber mit einem sehr glücklichen Gesicht kam sie dann zu mir und fragte vorsichtig ob sie auch schreiben soll... ich hab Ihr dann mit einem Lächeln und Augenzwinkern gesagt: Wenn Du deine Spiele gewinnst brauchst Du nicht schreiben.... Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht was ich da im positivsten Sinne des Wortes angerichtet habe :-)

Dann kam Mühli (ich bin nicht so gut) an Board und was soll ich sagen.... Stimmte diesmal, er war nicht so gut und musste sich mit 0-2 geschlagen geben.... Cappo und meine Wenigkeit gewannen dann unsere Spiele und so stand es vor den Doppel 5-3 für uns. Ich hatte mir an diesem Tag vorgenommen alle 8 auch Doppel spielen zu lassen und mich über den Wunsch unseres Präsidenten Guido hinwegzusetzen. Ich sollte das Gewinnerdoppel Heinz und Heinz aufstellen, aber ich hatte einen anderen Plan, ich habe auch lange bewährtes gesetzt und so standen Guido und Bubi und Erwin und Mühli in den ersten Doppeln am Oche. Guido und Bubi, die ja ihre Einzel gewannen, taten sich schwerer als die beiden Einzelverlierer Erwin und Mühli, aber beide Doppel gewannen und schoben den Zwischenstand auf 7-3 für LSD nach vorne.

Da René und Marion nicht da waren und somit die Standardmäßigen Doppelpartner von Cappo und mir gefehlt haben musste ich umbauen. Da ich weiß, das Cappo mit seiner Ruhe neuen jungen Mitspieler(innen) die Nervosität nehmen kann habe ich Katja mit Ihm ins Rennen geschickt und Markus wieder mit mir vereint um die Fortuna-scharte der letzten Woche in der wir unser Doppel verloren haben wieder auszuwetzen.
Markus hatte heute wirklich keinen guten Tag erwischt und es war letztlich ein ziemlich knapper Sieg den wir dann im Doppel eingefahren haben. Wenn mir einer  gesagt hätte, das Katja den Cappo im Doppel mehr oder weniger durchzieht, den hätte ich für verrückt erklärt, aber es war so. Katja spielte sicher und beständig wie im E-Dart, keine Spur von Nervosität mehr und beide brachten auch dieses Doppel nach Hause. Alle Doppel erfolgreich und mir huschte ein grinsen übers Gesicht. 9-3 für LSD.

ich stellte Heinz und Guido an 1 und 2 der Einzel in der Hoffnung, dass wenn alle Doppel gewonnen werden und die beiden auch Ihre Spiele gewinnen, wir nach den ersten beiden Einzeln mit 11 Punkten schon den Sieg in der Tasche haben. Die Idee ging fast auf, aber Guido musste sich einem starken Gegner geschlagen geben. Das Bubi sein Spiel gewann muss ich ja langsam nicht mehr erwähnen... :-D

Erwin und Mühli waren dann an der Reihe und es sollte nicht Mühlis Tag werden, auch sein 2. Einzel ging in die Hose. Kein Doppel keine Kreuze heißt es so schön. Er war schnell genug auf einem Doppel, aber das wollte einfach nicht fallen. Sein Gegner brachte eine 95 und eine 88 mit 3 Darts auf 0 und gewann so dieses Spiel. Erwin hingegen hat sich wieder daran erinnert das man mit 3 Darts auf mehr als 26-29 werfen kann und schon gewann er das Spiel. Der Sieg war uns somit nicht mehr zu nehmen.

Markus verlor auch sein 2. Einzel an diesem Tag und konnte das Dartspiel dann unter dem Motto "Falten Lochen Abheften" getrost vergessen. Als nächstes war wieder DIE Überraschung des Tages an der Reihe, Katja siegte auch in Ihrem 2. Einzel souverän und bleibt nach Ihren ersten beiden Einzeln in der Saison Ohne Satz gegen sich und mit 2 Siegen aus 2 Spielen setzt sie sich auch in der internen Ranglichte Prozentual an die Spitze. 2 Einzel, 2 Siege, 4-0 Sätze macht 100%, dazu das gewonnene Doppel. Denk dran liebe Katja, du hast die Erwartungshaltung nun ganz schön hoch geschraubt bei deinem TC ;-)

Cappo gewann auch sein 2. Einzel an diesem Tag, aber man konnte schon merken, dass der Druck und die Luft nach Erwins 11. Punkt ziemlich raus war.

Zum Schluss würde ich gerne mal wissen wer dieses "ungeschriebene Gesetz" verbrochen hat, das eine 180 ein Spiel nicht gewinnt, wir müssen uns dringend mal unterhalten Kollege.... Es ist unglaublich, mit meiner 2. 180 verliere ich auch zum 2. Mal ein Spiel. Wenn das allerdings bedeutet, dass ich eine 180 werfen muss um meine Spiele zu verlieren und die Mannschaft im Gegensatz gewinnt, dann würde ich gerne noch 13x ne 180 werfen, nämlich in jedem der restlichen Spiele einmal, dann wären wir ja Meister, oder ? Denn in dem Spiel in dem es keine Eintragung gab für uns, haben wir auch "nur" unentschieden gespielt.

Kurz vor 0 Uhr waren wir dann fertig in Gummersbach und haben uns auf den Heimweg gemacht.

Kleiner Ausblick zum nächsten Spieltag gegen die Crazy Steelers 2 ..... Das Spiel wird vom 20.11.2012 auf den 15.12.2012 verschoben.

Also findet unser nächstes Spiel am 03.11.2012 in Meckenheim statt, hier bekommen wir wohl Besuch :-)

Bis dahin, bleibt gesund und fit, euer
Olaf (Ö)

Spieltag 2: LSD - Hot Shots Neuss 12-8

Spieltag 02 wurde zwischen LSD und Hot Shots Neuss in folgender Aufstellung gespielt:

Block 1
Einzel-Heim:   Einzel-Gast: Ergebnis
Markus Bonfico - Joachim Winzen 2 - 1
René Freund - Stefan Schönfeld 0 - 2
Heinz Schwarzer - Norbert Zernahle 2 - 1
Guido Westphal - Holger Lindner 2 - 0
Erwin Scheithauer - Martin Ceglarz 1 - 2
Heinz Mühlenbach - Holger Leinert 2 - 1
Olaf Esch - Joachim Winzen 1 - 2
Marion Junge - Stefan Schönfeld 1 - 2
Doppel-Heim:   Doppel-Gast:      

Heinz Mühlenbach

Erwin Scheithauer

-

Martin Ceglarz

Joachim Winzen

 

2

 

-

 

0

Marion Junge

Olaf Esch

-

Holger Lindner

Stefan Schönfeld

 

2

 

-

 

0

Block 2
Doppel-Heim:   Doppel-Gast: Ergebnis

Heinz Mühlenbach

Heinz Schwarzer

-

Holger Leinert

Norbert Zernahle

 

2

 

-

 

1

Markus Bonfico

Olaf Esch

-

Holger Lindner

Stefan Schönfeld

 

1

 

-

 

2

Einzel-Heim:   Einzel-Gast:      
Heinz Mühlenbach - Martin Ceglarz 2 - 1
Heinz Schwarzer - Holger Lindner 2 - 1
René Freund - Joachim Winzen 0 - 2
Markus Bonfico - Norbert Zernahle 0 - 2
Guido Westphal - Holger Leinert 2 - 1
Erwin Scheithauer - Stefan Schönfeld 1 - 2
Marion Junge - Holger Lindner 2 - 0
Olaf Esch - Martin Ceglarz 2 - 0

 

 

Highscore (180): Olaf Esch, Heinz Schwarzer : Norbert Zernahle

Shortgame: Heinz Schwarzer (13 Darts)

 

Erstes Heimspiel in der neuen Saison mit dem neuen Modus. Alles war ein bisschen anders als sonst. Diese wie letzte Woche waren kleinere Holprigkeiten zu überwinden, die jedoch flugs untereinander geklärt wurden.

Für LSD war erstmals Mühli (ich bin nicht mehr so gut) und Guido am Start. Diesmal ging der erste Block besser los als letzte Woche. Markus konnte sein erstes Spiel gewinnen. René, der leicht angeschlagen wirkte, verlor seines. Bubi und Guido holten wiederum Ihre Spiele als Erwin sein erstes Einzel diese Saison verlor. Nachdem Mühli, der ja nicht mehr so gut ist wie er sagte, sein Einzel gewann, waren noch Marion und meiner einer in den Einzeln übrig.

Den ersten Satz konnte ich, dank einer 180, nach großem Rückstand doch noch für mich entscheiden. Im 2. und 3. Satz wollte ich dann keine Doppel mehr treffen und so ging mein Spiel, mit 1-2 verloren, und schon wieder bewahrheitet sich der Spruch das eine 180 verliert, …. Das gleiche Ergebnis stand dann auch bei Marion.

Mühli und Erwin holten im anschließenden Doppel eben so einen 2-0 Sieg wie Marion und ich. Somit ging der erste Block mit 6-4 an uns.

Nach lecker Wurst in der „Schreibpause“ starten dann die Doppel im 2. Block. da beide Heinzis weg mussten, starteten sie das Doppel und fingen dann später auch die Einzel an. Das Heinzi-Doppel setzte sich auch mit 2-1 gegen starke Neusser, bei denen Norbert auch einen 180er aus dem Ärmel schüttelte. Im 2. Doppel versuchte sich die Fortuna Düsseldorf connection…. Markus und meine Wenigkeit. Leider ging das Experiment schief und wir verloren 1-2.

Die ersten beiden Einzel…. Hein und Heinz, ein Mühli und ein Bubi. Beide gewannen auch ihre letzten Spiele, so das Mühli (wie erwähnt : ich bin nicht mehr so gut) 2 Einzel und 2 Doppel gewann und Bubi, der nur in einem Doppel eingesetzt wurde, seine beiden Einzel und sein Doppel gewann. hier möchte ich aber noch mal auf Bubis letzte Einzel eingehen, das es in sich hatte. Nach 0-1 Satzrückstand holte er sich die beiden anderen Sätze sehr eindrucksvoll. Mit der dritten 180 an diesem Abend gab er sich jedoch nicht zufrieden und setzte noch ein 13er Shortgame obendrauf. So das beide Heinz´ zu den Matchwinnern an diesem Tage avancierten.

Im Anschluss verloren René, Markus und Erwin Ihre Spiele. Nur Guido setzte sich mit 2-1 gegen seinen Kontrahenten durch und somit war es wieder an Marion und mir das einer von uns beiden, wie letzte Woche, sein Spiel holen musste um den Sieg einzufahren.

Dieses mal ließen wir aber nichts mehr anbrennen und gewannen unsere Spiele beide mit 2-0. Der Sieg war für mich ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk und lies uns auf den 2. Platz vorschieben, was den Stress des Schreibens und Aufrufens etc doch etwas wegwischte…

Das nächste Spiel geht gegen Gummersbach am 13.10.2012. bis dahin wünsche ich allen noch schöne Herbsttage.

Gruß Ö.

Neues

Facebook

Besucher

Heute1013
Gestern1513
Diese Woche7082
Diesen Monat30086
Total350216

Wer ist Online
1
Online

Gästebuch - Letzte Einträge

Kneipensport
Dartverein Rabatt
Schön zu sehen das ...

Tabelle

Mannschaft
Sp. S.: U.: N.: Sätze Diff. P.:
1 1. DSC Heckinghausen 1 1 0 0 16 - 4 12 2
2 DC Gentlemen George 1 1 1 0 0 16 - 4 12 2
3 1. DC Leverkusen 1981 e.V. 1 1 0 0 13 - 7 6 2
4 SG Rott United 09 1 1 0 0 12 - 8 4 2
5 LSD Worringen 1 0 1 0 10 - 10 0 1
6 Crazy Steelers 1 0 1 0 10 - 10 0 1
7 DC Funny Darts 1 0 0 1 8 - 12 -4 0
8 Wuppertaler Sportverein 1 0 0 1 7 - 13 -6 0
9 Mixed Forces Wuppertal 1 0 0 1 4 - 16 -12 0
10 DC Gentlemen George 2 1 0 0 1 4 - 16 -12 0