NWDV-Kalender

Die letzten LSD Ergebnisse

Spieltag 18: LSD - Roter Stern Düsseldorf 2 7-5

Spieltag 18 und am somit letzten Spieltag wurde zwischen LSD und Roter Stern Düsseldorf2 in folgender Aufstellung gespielt:

Einzel:   Einzel Ergebnis
René Freund - Stefen König 0-2
Guido Westphal - Gert Ackermann 0-2
Heinz Schwarzer - Tarek Sharbaji 2-1
Olaf Esch - Thomas Henze 2-0
Marion Junge - Gert Ackermann 2-0
Ralf Kreutz - Stefan König 0-2
Olaf Esch - Peter Otten 0-2
Erwin Scheithauer - Rolf Budding 2-0
Doppel:   Doppel  

René Freund

Ralf Kreutz

-

Rolf Budding

Tarek Sharbaji

2-0

Marion Junge

Olaf Esch

-

Gert Ackermann

Peter Otten

2-1

Heinz-Horst Schwarzer

Rene Freund

-

Stefan König

Thomas Hense

2-1

Guido Westphal

Erwin Scheithauer

-

Thomas Hense

Peter Otten

0-2

18. und letzter Spieltag der Saison 2011/2012. Meine Heimatstadt kam „zu Besuch“ und zeitgleich spielte Bayern um den Sieg in der Championsleague. Roter Stern nur zu sechst und wie nur zu siebt, da Mühli leider kurzfristig absagen musste.

Roter Stern kam mit breiter Brust zu uns ins Pur und konnte sich mit einem Sieg über uns auf Platz 3 schieben und somit die Chance bekommen in der Relegation (nein, diesmal nicht gegen Berlin) von der Bezirksklasse in die Bezirksliga aufsteigen. Gleiches war allerdings im Umkehrschluss für uns möglich. mit einem Sieg stehen wir auf dem 3. Platz.

Auf Grund eines Jungendspielers haben wir diesmal im hinteren Raum gespielt, leider ging so eine Menge der Stimmung die dieses Spiel beinhaltete verloren. Naja, dafür haben uns die Bayern lange begleitet…..  Sehr zum Leidwesen von unserem glühenden Bayernfan René, der auch das erste Spiel bestreiten sollte, damit er anschließend frei ist um sich die Bayern anzutun. Trotzdem das Fußballspiel noch nicht startete, hatte er wohl schon selbiges im Kopf und verlor leider 2-0. Gesehen hab ich von dem Spiel leider nix, ebenso wenig wie vom Spiel von Guido, der sich als zweiter anschickte, einen Punkt für LSD zu holen. War auch nix, es gab auch hier eine 2-0 Niederlage, die wohl nach aussage von Guido darin geschuldet war, das sein Gegner sehr gut spielte.

Der wieder erstarkte Heinz Schwarzer blies dann mit seinem 2-1 zur Aufholjagd. Als nächstes war dann meiner einer an der Reihe das spiel wieder auszugleichen. Das gelang mir dann auch, mit einem nicht gefährdetem 2-0 Sieg, das war nach langer Zeit mal wieder ein ordentliches Spiel von mir….. Marion brachte uns dann nach Ihrem Sieg erstmals an diesem Abend in front. Als Cappo an Oche ging, habe ich gedanklich schon mit einer 4-2 Führung spekuliert….. ok, das hätte ich lassen sollen, denn Cappo erwischte einen wohl eher schlechten tag und somit stand es 3-3 und ich musste zum 2. mal im Einzel ran und verteilte Gastgeschenke. Vollkommen überflüssig habe ich das Spiel mit 2-0 abgegeben. Wie heißt es so schön, kein Doppel kein „Kreuz“…. 3-4 aus unserer Sicht.

Als letztes war Erwin an der Reihe, er kam sehr viel späte rund wusste nicht wie es steht, da dachte ich, das ein kleiner Ansporn nicht falsch wäre, mit den Worten: „… Wenn Du gewinnst haben wir noch eine Chance, wenn Du verlierst, haben wir verloren…“ schickte ich Erwin nach vorne, er hatte also keinen Druck ;-) Der Zweck heiligt die Mittel. Erwin gewann 2-0 und ich bedankte mich für den Ausgleich ….. Sein blick war wie in einer Kreditkartenwerbung „Unbezahlbar“.

In der Würstchenpause überlegten Marion und ich wie wir die Doppel denn stellen sollen. Wir waren uns einig, das wir die stärksten Doppel in der Saison nicht auseinander reißen, also waren Cappo und Rene und Marion und ich fix. Rene sollte 2x Doppel spielen, so wollte es das Los….. Oh je, die Bayern treffen kein Scheunentor und Rene ist mit den Nerven zu Fuß und soll auch noch 2 Doppel spielen… wir brauchten 3 zum Sieg.

Wir haben uns entschieden, Bubi in Renés zweitem Doppel auf die Seite zu stellen, da Bubi einen sehr guten Lauf zur Zeit hat. Rene und Cappo sammelten sich und gewannen das erste Doppel mit 2-0, Marion und ich ließen dann mit unserem 2-1 keinen Zweifel daran, das wir 2 gute Doppel haben. Nun waren Bubi und Rene an der Reihe… Die Entscheidung die beiden Spielen zu lassen war wohl nicht die schlechteste …. sie gewannen auch das 3. Doppel und wir fuhren den Sieg ein. das Ergebnis des letzten Doppels von Guido und Erwin war dann nicht mehr relevant für den Spielausgang.

Mit diesem Sieg schoben wir uns dann auf den 3. Platz. Wie es nun weitergeht werden wir sehen müssen. Es war mal wieder eine super Mannschaftsleistung die uns diesen Sieg brachte. man kann echt stolz auf diese Truppe sein und ich freue mich schon auf die nächste Saison, egal in welcher Liga.

Spieltag 17: Gummersbach - LSD 3-9

Spieltag 17 wurde zwischen Gummersbach und LSD in folgender Aufstellung gespielt:

Einzel:   Einzel Ergebnis
Florian Radermacher - René Freund 1-2
Jürgen Martin - Heinz Schwarzer 0-2
Alexander Pomrehn - Christos Papadopoulos 1-2
Samuel Kaiser - Erwin Scheithauer 1-2
Thomas Weselowski - Olaf Esch 2-0
Sandra Martin - Marion Junge 0-2
Marco Martin - Ralf Kreutz 1-2
Peter Radermacher - Heinz Mühlenbach 2-0
Doppel:   Doppel  

Florian Radermacher

Samuel Kaiser

-

Heinz Schwarzer

Christos Papadopoulos

0-2

Thomas Wessolowski

Peter Radermacher

-

Marion Junge

Olaf Esch

0-2

Jürgen Martin

Alexander Pomrehn

-

Erwin Scheithauer

Heinz Mühlenbach

1-2

Thomas Wessolowski

Marco Martin

-

René Freund

Ralf Kreutz

2-0

Hallo Ihr lieben,

Ligapiel im Bergischen und seine Tücken. Für die Fahrer und die Navis war es eine echte Herausforderung den Spielort zu finden, "....sie haben Ihr Zeil erreicht...." erönte es aus meinem Navi und wir standen mitten auf einer Bundesstraße umringt von Bäumen, aber ein Haus, geschweige den das Table No1 war weit und breit nicht zu sehen.

Rechts rein und angehalten, Gegencheck der anderen Navis, alle sagen den gleichen Ort voraus..... Mhmmm Erdkustenspontanverschiebung ? wohl kaum .... Ein Taxi kommt, ha, fragen wir den Kollegen mal "... hier gerade aus, dann rechts und immer gerade aus, durch das Dorf xyz und dann ist das ausgeschildert...." sollten so gefühlte 5-10 KM sein.... Ok, Navi aus und weiter gehts.

Nach 15 KM ohne Schild auf dem der Table No1 prangt nochmal einen Passenten interviewt.... Er zeigt in eine Richtung (in die fuhren wir gerade) "...Immer geradeaus, dann ist es ausgeschildert....." Na es sollte auch nicht zu übersehen seinte meinte der Herr mit dem lustigen Akzent.

Ich kam mir vor wie aufm Rummel... einer geht noch immer dabei sein immer schön immer toll....... Wir beschließen den Erwin bei der nächsten Gelegenheit anzurufen weil er ja vor uns los ist und wohl schon da ist. Die Idee war gerade ausgesprochen, da klingelte mein Handy..... ERWIN ;) Juhuu dachte ich, der ist schon da und lotst uns nun ..... von wegen ..... "... seid Ihr schon da ?..." Vernahm ich die bange Frage und mir war klar, das er genausowenig da war wie wir.... Kurzes Gelächter. Wir verständigten uns darauf, das derjenige, der das ominöse Table No1 als erster gefunden hat, den anderen anruft.

Nach weiteren 10 KM haben wir dann Joe Cool nochmal nach dem Weg gefragt (So wie der aussah musste der einfach so heißen, der hat ja unseren Griechen um längen an Coolheit in den Schatten gestellt :-) ). Er zeigt in die entgegengesetzte Richtung und sagte die 2 Bösen Worte: "immer geradeaus....." Der Zeiger stand auf 20.15 Uhr.... Sightseeingtour rund um Gummersbach.... Ok, ich hab meinen genervten Golf dann mal wieder in die andere Fahrtrichtung gelenkt und weiter ging die wilde fahrt..... immer schön, immer toll, immer dabei sein... Ihr wisst schon....

Dann plötzlich Telefon..... "YES" dachte ich mir, er ist da..... Öm.... ne..... unser babysittender Guido am anderen ende der leitung.... "... Wo steckt Ihr ? " ertönt es aus dem Handy  "HÄ" dachte ich, woher weiß der was wir hier treiben..... Spione ? oh mein Gott, ich glaub da hinten war ne grüne Kuh...... "Wieso fragst Du" entgegne ich Ihm.... "Der TC von Gummersbach hat mcih gerade ganz nervös angerufen und wollte wissen ob Ihr noch kommt"..... Ok, Info Nr. 1 auch der gegnerische TC machte sich Gedanken und unterschwellige Info Nr.2, Erwin war auch noch nicht da. Das kann ja lustig werden, die Gummersbacher kennen nur eine Richtung "immer geradeaus" und hinter mir nörgelt Rene, er muss mal aufs Klo. Immerhin konnte Guido uns dann sagen, das wir : ACHTUNG !!!!!: Durch ein Gartencenter fahren müssen und dann ist da ein großer Parkplatz..... "Gartencenter ?" vergewisserte ich mich.... ich wollte ja eigentlich kein Botaniker werden, sondern darten.... Ja, Gartencenter habe ich richtig verstanden.

Wir also auf der suche nach nem Gartencenter. Marion meinte eines gesehen zu haben, und sie sollte recht behalten. Mittlerweile rief Erwin auch an, er hat das Gartencenter gefunden, und ganz gelassen, so das wir auch noch "durchfahren" konnten..... Ok, ums abzukürzen, wir haben das Gartencenter auch gefunden, mussten durch eine Häuserschlucht auf den Parkplatz...... Im Übrigen, das besagte "ist ausgeschildert" bezog sich auf ein Schild, das schräg versetzt NEBEN dem Gartencenter war und einer monströsen Größe von etwa 1m breite und 50cm höhe an einer Häuserwand befestigt war. Ich glaub wir hätten ohne die Gartencenterinfo noch Jahre in Gummersbach verbracht.

Dart gespielt haben die anderen dann auch, ich nicht... Mühli im übrigen auch nicht, egal was es war, aber kein Dart, 3 Pfeile in der Hand und ich kam mir vor wie in dem Film "Der Feind in meiner Hand"..... oder so ähnlich...

Dann, 1.33 Uhr Rückfahrt, Rene, Grieche und Bubi gut gelaunt weil oberkante unterlippe getankt, Marion (saß diesmal vorne) und ich..... Das kann ja was werden dachten sich Marion und ich und ich hab dann mal vorsichtshalber die Kindersicherung auf den Hinteren Plätzen aktiviert, damit da keiner auf Dumme Ideen kommt..... Und nach 5 Kurven hörten wir beide ......... Musik aus dem Radio, und sont nix, bis nach weiteren 3 Kurven, da ertönte ruhiges gleichmäßiges Atmen aus der Hinteren Reihe mit einem hauch von Schnarchen..... Wir beide lachten uns vorne kaputt und kamen uns vor wie ein Ehepaar, das mit den Kindern aus dem Urlaub auf dem Weg nach hause ist ;)

Dies alles sind wahre Begebenheiten gewesen und ich hoffe ihr hattet freude am Lesen.

Unser letztes Ligaspiel am 19.5. geht dann zu Hause gegen Roter Stern Düsseldorf bis dahin schöne Tage, man sicht sich

euer Olaf (Ö)

Spieltag 15: LSD Gentlemen George2 9-3

Spieltag 15 wurde zwischen LSD und Gentlemen George 2 in folgender Aufstellung gespielt:

Einzel:   Einzel Ergebnis
Guido Westphal - Guido Mauritz 2-0
René Freund - Thomas Dietermann 1-2
Heinz Schwarzer - Roland Kaiser 2-1
Olaf Esch   Franz Engeln 1-2
Marion Junge - Guido Mauritz 2-0
Erwin Scheithauer - Guido Stroh 2-0
Heinz Mühlenbach - Tom Kurth 2-1
Rolf Kreutz - Franz Engeln 1-2
Doppel:   Doppel  

Ralf Kreutz

Rene Freund

-

Roland Kaiser

Tom Kurth

2-1

Heinz Mühlenbach

Erwin Scheithauer

-

Guido Mauritz

Guido Stroh

2-0

Olaf Esch

Marion Junge

-

Thomas Dietermann

Roland Kaiser

2-0

Guido Westphal

Heinz Schwarzer

-

Tom Kurth

Franz Engeln

2-0
 

Spieltag 14: Crazy Steelers - LSD 5-7

Spieltag 14 wurde zwischen Crazy Steelers 2 und LSD in folgender Aufstellung gespielt:

Einzel:   Einzel Ergebnis
Leon Vogelskamp - Heinz Schwarzer 0-2
Markus Möltgen - Guido Westphal 2-0
David Vogelskamp - René Freund 2-0
Heinz Krollmann - Marion Junge 1-2
Markus Möltgen - Olaf Esch 2-0
Heinz Krollmann - Erwin Scheithauer 1-2
  - Ralf Kreutz 0-2
  - Heinz Mühlenbach 0-2
Doppel:   Doppel  

Leon Vogelskamp

Heinz Krollmann

-

Heinz Mühlenbach

Heinz Schwarzer

2-1

David Vogelskamp

Markus Möltken

-

Ralf Kreutz

Rene Freund

1-2

Leon Vogelskamp

David Vogelskamp

-

Marion Junge

Olaf Esch

2-1
  -

Erwin Scheithauer

Guido Westphal

0-2

Unsere Kontrahenten aus Erkrath gingen stark ersatzgeschwächt ins Spiel, so mussten sie kurzfristige Absagen hinnehmen und konnten so eben noch 4 Spieler stellen.

Der guten Stimmung tat dies aber keinen Abbruch, und das Spiel als solches war auch spannender als es zu vermuten war.

Bezogen auf unsere interne Rangliste, konnten "meine" Kontrahenten Mühli und Cappa im Einzel die Hände in den Schoß legen und bekamen ein 2-0 geschenkt. Damit nicht genug, und mit der Grippe der Vorwoche noch in den Knochen bekam ich im Einzel den wohl besten Spieler der Crazys vor die Nase gesetzt.

Neidlos muss ich eingestehen, das ich an diesem Tag überhaupt nicht ins Spiel fand und Markus so vollkommen verdient 2-0 gewann... Damit ist dann auch klar, das ich Mühli diese Saison unter normalen Umständen nicht mehr überflügeln kann und im Gegenzug rückt mir Cappo von hinten Punktgleich auf die Pelle aber noch gebe ich nicht auf Jungs :-)

Pause nach den Einzeln und das essen kam, Kartoffelsalat mit selbstgemachten Frikadellen. Mein Lob an die "Erbauer" dieses leckeren Mahls, sehr lecker !!!

Es ging in die Doppel, Mühli und Heinz verloren Ihr Doppel, Cappo und Rene stellten Ihre enorme Doppelstärke auch an diesem Tag unter Beweis und holten den entscheidenden 7. Punkt.

Somit war das Doppel von Marion und mir nur noch von statistischem Wert, und so sah es wohl auch in unseren Köpfen aus. Gegen die beiden Jugendspieler Leon und David setzte es unsere allererste Doppelniederlage. Ich habe somit Nahtlos an meine Leistung im Einzel angeknüpft.
Anzumerken ist hier noch, das sowohl Leon als auch David jeweils mit einem 180er Wurf glänzen konnten. Herzlichen Glückwunsch. So haben wir 3 Punkte geschenkt bekommen und sind dennoch denkbar knapp mit einem 7-5 Sieg aus dem Crazys gen Heimat gefahren. Ich frage mich was wohl passiert wäre, wenn mind 6 Leute dagewesen wären.

In diesem Sinne, am 14.04.2012 kommt GG2 zu uns ins Pur, dann gibt es wieder aktuelle Zahlen Daten und Fakten.

Euer Ö.

 

Spieltag 13: LSD - Dart Team Köln 2 10-2

Spieltag 13 wurde zwischen LSD und Dart Team Köln 2 in folgender Aufstellung gespielt:

Einzel:   Einzel Ergebnis
Guido Westphal - Rolf Henkel 2-1
Heinz Schwarzer - Frank Lösche 2-1
René Freund - Achim Meyer-Thelen 0-2
Marion Junge - Jürgen Müller 2-0
Olaf Esch - Roland Pörzchen 2-0
Erwin Scheithauer - Frank Studen 2-0
Heinz Mühlenbach - Rolf Henkel 2-0
Ralf Kreutz - Margarete Scheffler 2-1
Doppel:   Doppel  

Guido Westphal

Heinz Schwarzer

-

Jürgen Müller

Roland Pörzchen

0-2

Ralf Kreutz

Rene Freund

-

Rolf Henkel

Achim Meyer-Thelen

2-0

Marion Junge

Olaf Esch

-

Frank Studen

Margarete Scheffler

2-0

Heinz Mühlenbach

ErwiScheithauer

-

Jürgen Müller

Frank Lösche

2-0
 

Spieltag 12: DC Hot Shots Neuss - LSD 4-8

Spieltag 12 wurde zwischen DC Hot Shots Neuss und LSD in folgender Aufstellung gespielt:

Einzel:   Einzel Ergebnis
Joachim Winzen - Christos Papdopoulos 2-1
Wolfgang Bartel - Heinz Schwarzer 1-2
Norbert Breuer - René Freund 2-1
Holger Lindner - Guido Westphal 0-2
Stefan Schönfeld - Marion Junge 2-1
Udo Ahrens - Olaf Esch 1-2
Martin Ceglarz - Erwin Scheithauer 1-2
Anton Stürmann - Heinz Mühlenbach 1-2
Doppel:   Doppel  

Holger Lindner

Stefan Schönfeld

-

Marion Junge

Olaf Esch

1-2

Norbert Breuer

Norbert Zernahle

-

Guido Westphal

Heinz Schwarzer

2-0

Wolfgang Bartel

Olgo Geissler

-

Heinz Mühlenbach

Erwin Scheithauer

1-2

Dorothea Brors

Joachim Winzen

-

René Freund

Ralf Kreutz

1-2
 

Spieltag 11: LSD - Gentlemen George 3 5-7

Spieltag 11 wurde zwischen LSD und Gentlemen George 3 in folgender Aufstellung gespielt:

Einzel:   Einzel Ergebnis
Heinz Schwarzer - Detlef Trog 0-2
René Freund - Torsten Schüttke 1-2
Guido Westphal - Michael Bansemer 1-2
Olaf Esch - Lisa Weber 2-1
Erwin Scheithauer - Werner Radermacher 1-2
Heinz Mühlenbach - Hans-Werner Kluth 2-1
Marion Junge - Markus Jung 0-2
Ralf Kreutz - Jörg Appel 2-1
Doppel:   Doppel  

Heinz Mühlenbach

Erwin Scheithauer

-

Jörg Appel

Alexander Jansen

2-0

Marion Junge

Olaf Esch

-

Detlef Trog

Michael Bansemer

2-1

Ralf Kreutz

Rene Freund

-

Markus Jung

Hans-Werner Kluth

1-2

Guido Westphal

Heinz Schwarzer

-

Werner Radermacher

Lisa Weber

0-2

Mühli 126er, 120er Finish und 18 Darts dieser Streber ;-)

 

Hans-Werner Kluth 180

 

Spieltag 10: Dart Team Deutz - LSD 8-4

Spieltag 10 wurde zwischen Dart Team Deutz und LSD in folgender Aufstellung gespielt:

Einzel:   Einzel Ergebnis
Michael Ludorf - Erwin Scheithauer 2-1
Andy Bayer - Christos Papadopoulos 2-0
Franz Weber - René Freund 2-0
Wilfried Bayer - Olaf Esch 0-2
Uwe Hensel - Guido Westphal 2-1
Karl-Peter Rehberg - Ralf Kreutz 1-2
Michael Jäger - Heinz Schwarzer 2-0
Andreas Lehnert - Heinz Mühlenbach 1-2
Doppel:   Doppel  

Franz Weber

Michael Ludorf

-

Olaf Esch

Christos Papadopoulos

2-0

Wilfried Bayer

Andreas Lehnert

-

Heinz Mühlenbach

Erwin Scheithauer

2-1

Michael Jäger

Karl-Peter Rehberg

-

Ralf Kreutz

René Freund

1-2

Andreas Bayer

Uwe Hensel

-

Guido Westphal

Heinz Schwarzer

2-1
 

Spieltag 9: Roter Stern Düsseldorf - LSD 8-4

Spieltag 09 wurde zwischen Roter Stern Düsseldorf 2 und LSD in folgender Aufstellung gespielt:

Einzel:   Einzel Ergebnis
Gert Ackermann - Heinz Schwarzer 2-0
Thomas Henze - René Freund 2-1
Chris Köhler - Erwin Scheithauer 2-1
Sacha Schnelle - Guido Westphal 1-2
Uwe Godenschwager - Marion Junge 2-0
Darius Otten - Olaf Esch 0-2
Peter Otten - Ralf Kreutz 2-0
Daniel Pais - Heinz Mühlenbach 0-2
Doppel:   Doppel  

Sascha Schnelle

Gert Ackermann

-

Heinz Mühlenbach

Erwin Scheithauer

2-1

Chris Köhler

Darius Otten

-

Ralf Kreutz

Rene Freund

2-0

Uwe Godenschwager

Silvia Otten

-

Marion Junge

Olaf Esch

1-2

Peter Otten

Thomas Henze

-

Guido Westphal

Heinz Schwarzer

2-0

Hallo zusammen,

durch Umzugsstress und hartnäckiger Grippe bin ich nicht dazu gekommen für die letzten beiden Spiele einen Spielbericht zu schreiben. Das Spiel gegen Gummersbach ist auch zu lange her um sich da noch an alles zu erinnern, also fällt dieser Bericht flach.

Ein paar Zeilen wollte ich aber noch loswerden zu Spiel bei Roter Stern Düsseldorf. Schließlich war es für Erwin und mich eher ein Heimspiel, als geborene und dort wohnende Düsseldorfer ;)

Es fing schon witzig vor dem ersten Pfeilwurf an. Da man in der City von Düsseldorf nicht so irre gut parken kann, habe ich gleich das Parkhaus in unmittelbarer Nähe angesteuert und war auch gegen 19.30 Uhr da.... als erster und einziger wie ich verwundert feststellte. Nach einem telefonat mit unserer TC habe ich dann auch erfahren warum.
Die restliche Truppe begab sich parkplatzsuchend auf eine Sightseeingtour rund um die Oberbilker Allee.... Ich konnte mir ein Schmunzeln nicht verkneifen, denn so ging es mir meistens bei den Auswärtsspielen in Köln.

Schließlich kam der rest auch irgendwann an. Die Spiele 1,2 und 3 gingen dann auch jeweils an meine Heimatstädter, wobei sich Erwin kurz nicht schlüssig war wie er die 63 angehen sollte mit 3 Darts..... gut, meine Antwort 13 und dann Bullseye war nicht ganz ernst gemeint ;) Leider sah sein Gegner das nicht  so lustig und machte uns drauf aufmerksam, das es eigentlich nicht erlaubt war während des Spiels Checkoutwege "vozusagen". Was solls, bis dato ist auch schon einiges an Alt und anderem alkoholhaltigem diverse Kehlen heruntergeflossen, was die Zunge hier und da mehr lockerte als es der Situation gut tat.

Guido hat dann der Talfahrt für LSD erstmal ein Ende gesetzt und sein Spiel 2-1 gewonnen. Marion wollte es ihm gleichtun, aber wie heißt es so schön ? Kein Doppel, kein X (Kreuz), so ging das Spiel 2-0 nach Düsseldorf.

Ich war dann auch an der Reihe und musste meine Heimatgefühle für ein paar Minuten beiseite schaffen, denn ich glaube sehr viel länger dauerte mein 2-0 Sieg nicht, es lief sehr gut und flüssig bei mir und die Doppel kamen dann auch recht flott.

Nach meinem Spiel kamen noch Cappo und Mühli.... Eigentlich fast ne Bank um aus den Einzeln 4-4 hervorzugehen.... Naja, Cappo hatte nicht seinen besten Tag erwischt und verlor gegen einen, zugegebenermaßen auch stark spielenden, Kontrahenten aus Düsseldorf 2-0.

Mühli hingegen brachte sein Spiel wie erwartet nach Hause und wir mussten nun im Doppel alles geben um die Sache noch nach hause zu bringen. In der Pause hat es dann einige Unstimmigkeiten über die weitere schriftliche Fixierung der anschließenden Doppel gegeben. Worum es dann genau ging bekam ich nicht mit, aber die Paarungen standen dann irgendwann auch schwarz auf weiß auf dem Papier und es konnte weitergehen.

Wir brauchten alle Doppel für den Sieg oder zumindest 3 Doppel für ein Remis.

Nach dem ersten Doppel würde es nur noch für ein Remis reichen und nach dem 2. Doppel würde es nur noch um die Zeche zahlen gehen.... Beide Spiele gingen an Düsseldorf, die somit als Sieger der Partie feststanden. Marion und ich machten dann da weiter wo wir gegen Gummersbach aufhörten, dort warf ich die Punkte und Marion souverän 2x 90+ auf 0 ;)

Heute lief es zwischen uns etwas ausgeglichener, eine Satz nicht so konzentriert gespielt, kurz zusammengerissen und das Ding dann 2-1 nach Hause gefahren..... Ergebniskosmetik, mehr nicht.

Zum guten Schluß trafen Guido und Heinz auch nix mehr an Doppel und somit ging auch das letzte Doppel nach Düsseldorf.

Das Spiel ging 4-8 verloren und wir erwarten im nächsten Spiel, wieder auswäts, die Begegnung gegen das Dart Team aus Deutz.

Habt ein schönes Wochenende und eine gute Woche, bis die Tage.

Ö

Spieltag 8: LSD - 1. SDC Gummersbach Freitag der 13. 7-5

Spieltag 08 wurde zwischen LSD und Gummersbach in folgender Aufstellung gespielt:

Einzel:   Einzel Ergebnis
Christos Papadopoulos - Florian Radermacher 2-0
Erwin Scheithauer - Holger Wessolowski 1-2
Guido Westphal - Jürgern Martin 2-0
Marion Junge - Marco Martin 0-2
Olaf Esch - Florian Radermacher 1-2
Heinz Schwarzer - Sandra Kahrau 0-2
Heinz Mühlenbach - Peter Radermacher 2-0
Ralf Kreutz - Thomas Wessolowski 2-1
Doppel:   Doppel  

Ralf Kreutz

Rene Freund

-

Sandra Kahrau

Holger Wesselowski

2-0

Marion Junge

Olaf Esch

-

Marco Martin

Jürgen Martin

2-1

Heinz Mühlenbach

Erwin Scheithauer

-

Thomas Wesselowski

Florian Radermacher

2-0

Guido Westphal

Heinz Schwarzer

-

Marco Martin

Peter Radermacher

1-2
 

Spieltag 5: LSD - Crazy Steelers 2 9-3

Spieltag 5 wurde zwischen LSD und Crazy Steelers 2 in folgender Aufstellung gespielt:

Einzel:   Einzel Ergebnis
René Freund - Klaus Piro 0-2
Guido Westphal - Daniel Schneck 2-0
Erwin Scheithauer - Florian Titze 2-1
Marion Junge - Sascha Lamers 2-1
Olaf Esch - Benjamin Schneeweiß 2-0
Christos Papadopoulos - Carsten Beerschweiger 2-1
Ralf Kreutz - Heinz Krollmann 2-1
Heinz Mühlenbach - Klaus Piro 2-0
Doppel:   Doppel  

Heinz Schwarzer

Guido Westphal

-

Klaus Piro

Heinz Krollmann

1-2

Willi Kremer

Erwin Scheithauer

-

Benjamin Schneeweiß

Carsten Beerschweiger

2-0

Heinz Mühlenbach

Marion Junge

-

Florian Titze

Heinz Krollmann

2-1

Olaf Esch

Katrin Boschen

-

Florian Titze

Sascha Lamers

0-2

Ein letztes mal im Jahr 2011 begrüße ich die eifrigen Leser der kleinen Spielberichte von LSD.

Durch unser bereits letzte Woche vorgezogene Spiel gegen GG2 gab es am gestrigen Abend das letzte Spiel in diesem Jahr für das Team von LSD. Die bis dato führenden Düsseldorfer von den Crazy Steelers 2 gaben sich die Ehre im Bistro Pur live.

Leicht Ersatzgeschwächt traten meine Heimatstätter in Köln auf. Wie auch immer haben wir es endlich vollbracht !

DER ERSTE SIEG IST DA !!!

Ersatzgeschwächt hin oder her, mit einem sehr deutlichen 9-3 Sieg beenden wir das Jahr 2011.

An diesem Tag waren wir das erste mal in dieser Saison auch mit der kompletten Truppe vor Ort und Elke hatte die Qual der Wahl was die Aufstellung betrifft. Aber gewohnt souverän wusste sie die Mannschft so gut auszustellen, das nach dem Einzel der Sieg unter Dach und Fach war und so alle Ergänzungsspieler in den anschließenden Doppel  eingesetzt werden konnten.

Durch die Bank haben wir ein gut bis sehr gutes Spiel geliefert, das René im 2. Spiel nicht in Gang kam war dem 0-1 der Bayern gegen Dortmund geschuldet, René als ausgewiesener Bayern-Fan ging diese Niederlage wohl mächtig ans Gemüt ;-)

Es sei hier noch das allererste Ligaspiel von Katrin erwähnt, die Ihre Sache sehr sehr gut gemacht hat und mich mit Ihren guten Würfen sehr unter druck setzte, dem ich im Letzten Doppel des Tages nicht gewachsen war.
Kleine Anmerkung, das nächste mal Atmen und Sprechen nicht vergessen liebe Katrin ;)

Ich denke, ich spreche im Namen aller Mannschftsmitglieder, wenn ich schon jetzt allen ein besinnliches Weihnachtsfest wünsche und ein gutes hineingleiten ins Jahr 2012.

Für das NWDV Team von LSD geht es am 7.1.2012 wieder mit einem Heimspiel gegen Gummersbach weiter.

Den restlichen Mannschaften die nächste Woche und am 10.12.2011 noch ran müssen, good Darts und bis nächstes Jahr,

euer Olaf (Ö)

 

Spieltag 6 (vorgezogen): Gentlemen george 2 - LSD 6-6

Der vorgezogene Spieltag 6 zwischen GG2 und LSD wurde in folgender Aufstellung gespielt:

Einzel:   Einzel Ergebnis
Christian Brennhofer - René Freund 2-0
Roland Kaiser - Heinz-Horst Schwarzer 2-0
David Boyd - Erwin Scheithauer 2-0
Guido Stroh - Guido Westphal 0-2
Thomas Dietermann - Olaf Esch 1-2
Alexandra Diamantopoulos - Marion Junge 1-2
Franz Engeln - Ralf Kreutz 0-2
Dieter Riemenschneider - Heinz Mühlenbach 0-2
Doppel:   Doppel  

Guido Mauritz

Dirk Clever

-

Guido Westphal

Heinz-Horst Schwarzer

2-0

David Boyd

Tom Kurth

-

Marion Junge

Ralf Kreutz

1-2

Roland Kaiser

Thomas Dietermann

-

Olaf Esch

Heinz Mühlenbach

2-0

Franz Engeln

Christian Brennhofer

-

Erwin Scheithauer

Rene Freund

2-1

Hallo zusammen,
spät aber immerhin kommt er noch, der Spielbericht.
Gentlemen George 2, etwas aufgerüstet mit ehemaligen Spielern der 1. Mannschaft, legte los wir wir es fast befürchtet haben. Schnell gingen sie 3-0 in front und uns schwante schon böses als Guido ans Board trat und den ersten viel umjubelten Punkt für LSD holte.
Als nächstes war ich dann an der Reihe Guidos Punkt nicht als Eintagsfliege auf dem Spielbericht stehen zu lassen. Das Spiel fing für mich sehr schleppend und unbefriedigend an und so verlor ich auch den ersten Satz vollkommen verdient ohne Chance auf Doppel zu werfen. Das ich das nicht auf mir sitzen lassen konnte war mir klar, aber "blos nichts anmerken lassen...". Im zweiten Satz kam ich dann besser ins Spiel und konnte von einer kurzen Doppelschwäche meines Kontrahenten profitieren und schaffte es den 2. Satz mit 1 und Doppel 1 für mich zu verbuchen. Den 3. Satz erkämpfte ich mir auch (was ne Arbeit heute) und so stand es nur noch 2-3 aus unserer Sicht. Marion, Cappo und Mühli holten auch Ihre Spiele und so standen wir nach den Einzeln mit 5-3 überraschend positiv dar.

Es folgte (worauf ich mich freute nach der letzten Woche) die Pause zwischen den Einzel und Doppel, das Essen ;) Lecker wars wie immer, und auch die restliche Bewirtung war mal wieder Top !!!

Elke stellte die Doppel zusammen, ...Mensch, 5-3 für uns, 4 Doppel, 1 Sieg zum Punkt und 2 Siege für den Gesamtsieg, das sollte doch machbar sein..... Jahaaaaa. SOLLTE...

Doppel Nr.1, Guido und Bubi.... ratz fatz vorbei und mit einer 0-2 Pleite schlich unser erstes Doppel vom Oche.

Nun war es an Marion und Cappo den Sieg für das Unentschieden einzufahren. Der erste Satz ging wieder an GG2. Auch im 2. Satz sah es nicht so irre gut aus, David und Tom warfen bereits fleissig auf das Doppelsegment und verfehlten es mit schöner Regelmäßigkeit und bei uns standen noch satte 212 Punkte zu buche als Cappo eine 94 aus dem Hut zauberte... 118 rest hieß es und hoffen, das David Boyd das Doppelsegment doch bitte nochmal verpasst... Er tat uns den gefallen und Marion ging zum Oche.... Dart1 in der 3-fach Zwanzig versenkt, 58 rest. Nur noch 18 für Tops rest.... Dart2 in der 3-fach 18 untergrbracht, 4 rest..... sie wird doch nicht..... doch sie wird, Dart3 bohrte sich gewinnbringend in die 2-fach 2. Ungläubige Blicke richtung Board "ist er drin ..?", dann großer Jubel, der Dart war drin. 118er Check, und damit Satzausgleich.
Das hat Tom und David aber nicht beirrt und der 3. Satz war ein wahrer Krimi, keiner von den vieren wollte Doppel treffen aber letztlich stand das Glück in diesem Match auf unserer Seite und wir gewannen dieses Doppel mit 2-1. Juhu, also das unentschieden war uns sicher.

Mühli und meine Wenigkeit.... In unseren Einzeln konnten wir bisher eigentlich bis auf eine Ausnahme überzeugen, aber im Doppel gab es für mich zumindest irgendwie ganz selten was zu erben, und zusammen haben wir auch nicht unbedingt den Erfolg mit Löffeln zu uns genommen, naja, irgendwann muss es dochmal klappen. Also auf ans Oche und den ersten Sieg mal für uns eingefahren...
Roland und Thomas unsere Gegner. Für mich ein wiedersehen aus dem Einzel und Roland legte los wie die Feuerwehr... 120....125....100 und was hielten wir dagegen ? ....26...45....30... Keine große Überraschung, der erste Satz ging glasklar und vollkommen verdient an unsere Gegner. Kurz dachte ich darüber nach, das Roland auch alleine gegen uns gewonnen hätte.... 2. Satz, neues Glück, altes Lied.... Ich habs geschafft genau 1x in 2 Sätzen ein hohes 3-fachfeld zu treffen, Mühli war zwar besser als ich, aber gereicht hats letztlich nicht. 0:2 aus unserer Sicht und für mich wieder die Ernüchterung, das es im Doppel mit Mühli einfach nicht laufen will. Vielleicht sollte das Düsseldorfer Doppel zusammenbleiben, denn mit Erwin wars noch irgendwie am erfolgreichsten ;)

Letzte Chance für den ersten Sieg in der Saison, Erwin und René machten sich auf.

Lange Rede, kurzer Sinn, wir sollten uns künftig mit den Gegnern einen schönen Abend machen ein 6-6 notieren, die Paarungen auswürfeln und gut ist. René und Erwin verloren auch mit 1:2 und somit haben wir wieder unser Standardergebnis von 6:6.
5 Spiele gespielt.
1 Spiel vollkommen verpennt und 5:7 verloren
4 Spiele mit 6:6 absolviert

Was soll man dazu noch sagen... In Anlehnung an den Schlachtruf "... SO SEHEN SIEGER AUS..." trifft auf uns derweil nicht zu. Schade, am Samstag gehts gegen die starken Crazy Steelers 2 aus meiner Heimatstadt Düsseldorf, vielleicht gibts da ja einen Überraschungssieg.

Ich werde es berichten, bis dahin allen Lesern
Stay tuned und Good Darts

euer Ö

Spieltag 4: Dart Team Köln 2 - LSD 6-6

Spieltag 4 wurde zwischen Dart Team Köln 2 und LSD in folgender Aufstellung gespielt:

Einzel:   Einzel: Ergebnis
Frank Lösche - Christos Papadopoulos 2-0
Achim Meyer-Thelen - Erwin Scheithauer 2-1
Markus Jonitz - Guido Westphal 2-1
Margarete Scheffler - Olaf Esch 0-2
Armand Prodent - Marion Junge 2-0
Roland Pörzchen - René Freund 2-0
Rolf Henkel - Heinz-Horst Schwarzer 2-0
Adrian Wagner - Ralf Kreutz 1-2
Doppel:    Doppel:  

Achim Meyer-Thelen

Dietmar Pabst

-

Christos Papadopoulos

Olaf Esch

1-2

Rolf Henkel

Fred Büttgen

-

Guido Westphal

Heinz-Horst Schwarzer

1-2

Roland Pörzchen

Adrian Wagner

-

Marion Junge

Ralf Kreutz

0-2

Armand Prodent

Markus Jonitz

-

Erwin Scheithauer

René Freund

0-2

Hallo und guten Tag zusammen, Guido, wie verspochen hier mein kleiner Kommentar zu Spiel.

Die Frage die ich mir stelle, ist, was kann man zu der Gesamtsituation gestern sagen, soll man weinen, lachen, sauer sein, es mit Humor nehmen ? Nun, dank meiner Tochter war ich gut genug abgelenkt, das senkt einen bissigen Kommentar von mir doch sehr.

Aber kommen wir zum Spiel, bzw kurz davor..... Einer unserer Mitstreiter hatte es abgelehnt in einem ... ja was war das nun ... Kneipe nicht, Gaststätte aber auch nicht ... (ich habe nachgeschaut) Café Bar Bistro in dem man im Keller spielt aber in dem man komplett nicht rauchen darf (also immer raus ausm Keller vor die Tür, eine Quarzen und wieder runter in den Keller) zu spielen und fuhr nach hause.
Ich sage dazu, es ist ein freies Land in dem jeder tun und lassen darf und soll, was er möchte. Gut, der Rest vom Schützenfest also rein und runter.

Bis dahin, alles ok, aber da gab es das erste kleinere logistische Problem... ein, ich wiederhole EIN runder Stehtisch im Durchmesser von nem Meter war für uns gedacht (11 Personen immerhin noch). Ich musste schmunzeln und dachte mir "Ups, das kann ein bisschen eng werden ..." Aber unsere Kontrahenten haben uns dann flugs die Mitbenutzung Ihres Tisches (selbe Größe) angeboten.

An dieser Stelle möchte ich sagen, das das Dart Team Köln 2 absolut in Ordnung war, und an den äußeren Umständen nun wirklich nichts konnte !!!!

Man verteilte sich irgendwie im Raum. Es wurde von 4 Personen Essen bestellt, Pommes, ohne Schnitzel ohne Salat, einfach Pommes, mit ein bisschen bunt (Ketchup, Majo) Bitte merken ich komme gleich drauf zurück ;)

Das Match begann dann auch irgendwann. Christos, Erwin und Guido verloren Ihre Einzel mehr oder weniger mit Pech.
Rene und ich frotzelten schon, das wir das wohl wieder richten müssen, wie beim Spiel bei Gentlemen George 3 ...
Nach den 3 Herren durfte ich dann antreten und habe mein Spiel dann auch 2-0 gewonnen. So, dachte ich, dann machts mal bitte nach ...

Typischer Fall von denkste... Marion, Rene und Heinz-Horst zogen es dann auch vor lieber als zweite Gewinner, was gleichzeitig erster verlierer bedeutet,  vom Board zu gehen.

Die bestellten Pommes kommen...... Zeitpunkt, ca 1 Std nach Bestellung. Da Flugverbot herrscht in der Innenstadt von Köln und die Raucher auch keinen Hubschrauber orten konnten, wurden die Pommes auch nicht eingeflogen, sie sahen aber aus wie handgeschnitzt....
Die ersten gingen auch schon im Kiosk an der Straße was zu trinken kaufen, denn der Mensch kann zwar ohne Nahrung, aber nicht so toll ohne Flüssigkeit überleben. (Anmerkung: Keller + Fenster zu + warm + miefluft = DURST !!!) Ich erinnerte mich auch an das sechserpack Multivitaminsaft, den ich sicherlich meistbietend gut hätte verscheuern können, aber nein, der war mir ;)

Blieb noch Cappo als letzter Mohikaner über, um den rettenden 2. Einzelsieg und somit die theoretische Chance auf ein Unentschieden zu erhalten. Fragt mich nicht wie aber er hat gewonnen, ich war damit beschäftigt mir zu überlegen wie man in diesem Cafe an flüssiges kommen würde ohne auf die Frage oben am Tresen "Kann ich hier etwas zu trinken bekommen und mit runter nehmen .." die Antwort zu bekommen "Jetzt nicht, ich spüle erst mal die Gläser ..."
Nein, wir waren weder bei Verstehen sie Spass, noch bei Versteckte Kamera und auch nicht in der Szenebar für Komiker. Der Herr meinte das auch so. (Doch zum Kofferraum und das Sixpack Hohes C holen ? Nein...)

Das Pausenessen kam, Schnittchen, dicht gefolgt vom..... Hurraaa..... vor 30 Min bestellten kühlen Nass... dass das eine oder andere fehlte oder falsch kam, wurde ignoriert.... "Stells aufn Tisch, es finden sich schon abnehmer...".

Mein Dank an Elke, mich mit Christos an 1 der Doppel zu setzen, so konnte ich dann doch noch vor der Zugabfahrt mit meiner Tochter am Sonntagnachmittag früher die Heimreise antreten. So ganz nebenbei checkte Christos auch 2x souverän so das wir unser Doppel 2-1 gewannen.

Also zahlen, ohne Trinkgeld, und ab gen Heimat. Zu hause angekommen (1 Uhr) erreichte mich dann noch die frohe Kunde, das alle Doppel an LSD gingen und wir so zu einem Unentschieden kamen. Juhu.... wat n Stressabend.

Epilog (Nachwort)
Liebes Dart Team Köln, Ihr seid gute Gastgeber gewesen, aber mit euren Wirten solltet Ihr echt nochmal so 2-12 Gespräche führen, und ich glaube ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich sage, beim Rückspiel braucht Ihr keine eigenen Getränke mitbringen, das werden unsere Mädels gut hinkriegen euch am trinken zu halten ;)

In diesem Sinne, weiterhin Good Darts

Olaf (Ö)

Spieltag 3: LSD - Hot Shots Neuss 6-6

Spieltag 3 wurde zwischen LSD und Neuss in folgender Aufstellung gespielt:

Einzel:      
René Freund - Joachim Wenzen 0-2
Willi Kremer - Wolfgang Bartel 0-2
Guido Westphal - Martin Ceglarz 2-1
Olaf Esch - Holger Lindner 1-2
Marion Junge - Michael Orgeig 0-2
Erwin Scheithauer - Udo Ahrens 2-1
Heinz Mühlenbach - Stefan Schoenfeld 2-0
Ralf Kreutz - Anton Stürmann 2-1
Doppel:      

Heinz Mühlenbach

Olaf Esch

-

Joachim Wenzen

Martin Ceglarz

0-2

Erwin Scheithauer

Christos Papadopoulos

-

Wolfgang Bartel

Michael Orgeig

2-0

Marion Junge

Ralf Kreutz

-

Holger Lindner

Dorothea Brors

2-0

Heinz-Horst Schwarzer

Guido Westphal

-

Stefan Schoenfeld

Norbert Zernahle

1-2
 

Spieltag 2: Gentlemen George 3 - LSD 7-5

Spieltag 2 wurde zwischen GG3 und LSD in folgender Aufstellung gespielt:

Einzel:      
Detlef Trog - Heinz-Horst Schwarzer 2-0
Lisa Weber - Erwin Scheithauer 2-1
Thorsten Schüttke - René Freund 0-2
Jörg Appel - Marion Junge 2-1
Holger Appel - Ralf Kreutz 2-0
Werner Rademacher - Olaf Esch 0-2
H.-W. Kluth - Heinz Mühlenbach 2-0
Michael Bansemer - Marion Junge 2-0
Doppel:      
Alexander Jansen
H.-W. Kluth
- Olaf Esch
Erwin Scheithauer
0-2
Holger Appel
Werner Rademacher
- Heinz Mühlenbach
Heinz-Horst Schwarzer
1-2
Detlef Trog
Steffi Arlt
- Olaf Esch
René Freund
2-0
Jörg Appel
Franco Koch
- Marion Junge
Ralf Kreuz
1-2

Nachdem Heinz-Horst und Erwin ihre Doppel verloren haben war René an der Reihe. Letzte Saison noch ohne einen Matchgewinn in den Einzeln sollte er heute ein erstes Ausrufezeichen für sich setzten.
Bei seinem ersten Einzeleinsatz diese Saison, gewann er das Spiel nicht unbedingt erwartet aber dennoch souverän mit 2-0 und lies die Mädels und Jungs vom LSD das erste mal Jubeln.

Marion (in Ihrem ersten von 2 Einzeln an diesem Tag) und Cappo mussen sich leider auch wie zuvor Heinz-Horst und Erwin Ihren Gegnern geschlagen geben. Die Spiele waren alle samt nicht  deutlich verloren worden, nur fehlte zum Schluß der entscheidende Dart auf das gewinnbringende Doppelfeld.

Als nächstes machte ich mich auf, mein Spiel zu gewinnen zu wollen. Es war ein Spiel mit vielen Dreifachwürfen in die richtigen Felder über beide Sätze. Hierbei  hatte ich letztlich in 2 Sätzen das bessere Ende für mich und konnte den 2. Punkt für LSD einfahren.

Mit einem 2-4 Rückstand gingen wir nun in die letzten beiden Einzel.

Der erste Satz des Spiels von H.-W. Kluth gegen Heinz war der bis zu diesem Zeitpunkt der beste Satz im Match und Heinz musste sich im ersten Satz geschlagen geben, da er an die 18 Darts seines Kontrahenten nicht heran kam. Glückwunsch an dieser Stelle an H.-W. Kluth !!
Den 2. Satz hat Heinz dann auch verloren und somit musste Marion schon gewinnen damit LSD die Chance auf einen Sieg noch hatten.

Aber irgendwie war es nicht der Tag von uns, denn auch im 2. Einzel musste Sie sich geschlagen geben.

Es ging in die Pause vor den Doppel und wir standen nun vor dem dicken Brett alle 4 Doppel gewinnen zu müssen um wenigstens noch ein Unentschieden zu holen.

Erwin und ich machten uns daran den Startschuß für die Aufholjagd zu geben was uns im ersten Satz auch eindrucksvoll gelang. Diesmal waren wir es die diesen Satz mit 18 Darts zu ende brachten und setzten so ein klares Zeichen, das wir uns so schnell nicht geschlagen geben. Den 2. Satz holten wir uns dann auch noch so ganz nebenbei ;) und dazu kommt noch, das ich ja so irre gerne Doppel spiele..... naja, es sollte nicht mein letztes heute sein...

Auch die "Heinz-Gang" knüpfte zum Glück nicht an die Einzelpleiten an und gewann Ihr Doppel, wenn auch mit Glück, mit 2-1.

René und meiner einer mal wieder. Die einzigen Gewinner der Einzel mussten ran. 4 Sätze aus den letzten beiden Doppeln und wir hätten das Unentschieden zumindest noch gesichert. 26 hüben wie drüben standen auf dem Scoreboard, es lief so gar nichts mehr zusammen, gerade bei René und mir wollte nichts mehr klappen. Unsere Gegner waren nur minimal besser, aber das reichte um langsam davonzuziehen und so ging der erste ....... und dummerweise auch der 2. Satz an GG3 und somit war der Traum vom Unentschieden ausgeträumt.
Daran sollte auch der Gewinn unseres letzten Doppel nichts mehr ändern. Es war lediglich Ergebniskosmetik.

 

Wenn wir einen Aufstieg anpeilen wollen müssen noch einige Kohlen aufgeworfen werden, sonst wird das nix sag ich mal. Der Trost der bleibt ist, das so ein kollektiver schwarzer Tag sicher nicht nochmal bei so vielen zeitgleich kommt. Ein ganz komischer Tag endet mit einem 5-7 aus LSD Sicht. Der Abend ansonsten war aber nett und das Essen war Super......

Bis nächste Woche, dann kommt Neuss nach Worringen.
Olaf "Ö"

Spieltag 1: Sichere Führung fast verspielt

Spieltag 1 in der NWDV Bezirksklasse Nordrhein Süd 1.

Die Mannschaft von LSD stand nach den gewonnenen Einzeln von Willi, Olaf, Marion, Cappo und Mühli mit 5-3 klar auf der Siegerstraße, von den 4 abschließenden Doppel mussten noch 2 für den Sieg eingefahren werden.

Das erste Doppel mit Rene, der im Doppel für Heinz-Horst ins Spiel kam und Christos hat sich mehr als tapfer geschlagen und verlor letztlich unglücklich mit 1-2.

Mit dem selben Ergebnis mussten sich dann auch Guido und Willi geschlagen geben.

Der Druck auf den restlichen 2 Doppeln wurde nicht unbedingt kleiner und so machten sich als nächste Marion und meine Wenigkeit daran zumindest einmal den 6. Punkt und somit das sichere Unentschieden zu holen. Aber auch wir haben in den entscheidenden Momenten das Glück nicht auf unserer Seite gehabt und so verlor auch dieses Doppel 1-2.

Es war nun an Mühli und Cappo zumindest noch das unentschieden zu holen. Nach 2 mehr als durchwachsenen Durchläufen holten sich die beiden aber letztlich den ersten Satz. Der 2. Satz sollte dann etwas sicherer eigefahren werden, so trennte man sich schließlich mit 6-6.

Die große Chance mit einem Sieg in die Saison zu starten schlug zwar fehl, aber alles in allem war ein ein gerechtes Unentschieden.

Mal sehen wie es in 2 Wochen bei Gentlemen George 3 läuft.

Also bis demnächst auf diesem Sender ;)
Gruß
Olaf (Ö)

Neues

Facebook

Besucher

Heute849
Gestern1658
Diese Woche5405
Diesen Monat28409
Total348539

Wer ist Online
3
Online

Gästebuch - Letzte Einträge

Kneipensport
Dartverein Rabatt
Schön zu sehen das ...

Tabelle

Mannschaft
Sp. S.: U.: N.: Sätze Diff. P.:
1 1. DSC Heckinghausen 1 1 0 0 16 - 4 12 2
2 DC Gentlemen George 1 1 1 0 0 16 - 4 12 2
3 1. DC Leverkusen 1981 e.V. 1 1 0 0 13 - 7 6 2
4 SG Rott United 09 1 1 0 0 12 - 8 4 2
5 LSD Worringen 1 0 1 0 10 - 10 0 1
6 Crazy Steelers 1 0 1 0 10 - 10 0 1
7 DC Funny Darts 1 0 0 1 8 - 12 -4 0
8 Wuppertaler Sportverein 1 0 0 1 7 - 13 -6 0
9 Mixed Forces Wuppertal 1 0 0 1 4 - 16 -12 0
10 DC Gentlemen George 2 1 0 0 1 4 - 16 -12 0